* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     schlafe eigekuschelt in
     Angst.

* Freunde
   
    sevenswords

    emeraldgreen
    - mehr Freunde






Sommersturm. Wirklich.

ich sah den Film und musste gleich zweimal richtig heftig heulen. Ich schluchzte wirklich. Ich rief Kadda an, die total geschockt war und schon befürchtete, dass mit IHM Schluss ist oder so. Es war panisches Weinen, aber trotzdem von der schönen Sorte, nach der du dich danach besser fühlst und emotional bewegt. Es reinigt die Seele. Hoffe ich.

Ich muss an IHN denken, der mir nicht schreibt, obwohl er gesagt hat, er tut es. Und ich muss an all die Menschen denken, die schon Tränen vergossen haben wegen Sommersturm. Und ich muss meiner Mom zuhören, wie sie sich auf nette Weise über meine Emotionalität lustig macht. Und ich weiß nicht, was ich von alldem halten soll. Nur beschleicht mich in letzter Zeit immer öfter das Gefühl, dass mit mir etwas nicht in Ordnung sein kann. Ich muss aufhören, so schnell zu denken.

9.9.06 23:12


Ich lebe.


Wir dürfen Angst haben zu sterben. Wir dürfen nur keine Angst haben zu leben.

 

 

14.9.06 22:52


Ich fürchte, er hat große Angst vor dem Leben.  Niemand kann ihm helfen und ich schon gar nicht. Er macht mich traurig.

28.9.06 22:14


"Gewaltig ergriff es mich in meiner tiefsten Seele, und, des Gefühls nicht mächtig, stand ich da.              - Zitat Maria Stuart

Ich stehe

vor tausenden von Türen

und gestern wurde eine von ihnen einen Spalt weit geöffnet.

Ein kleines Stück weiter offen ist sie nun. 

"Stolz darauf, dass dir jemand vertraut?" - "Nicht stolz. Eher... erleichtert." 

29.9.06 13:51


Und jetzt kommen mir schon wieder die Tränen und ich weiß nicht, wieso. Keinen Grund zu haben, macht mir unglaublich Angst. Ich wünschte, ich hätte eine Erklärung für das alles, abr mir fällt kein Erlebnis ein, keine Erfahrung, nichts, was meinen momentanen Zustand rechtfertigen könnte.
So wie es jetzt ist, fühle ich mich einfach nur hilflos.

To do:

- Meerschweinchenkäfig misten.

- Wolfgang anrufen.

- aufhören, an meinem Verstand zu zweifeln.

29.9.06 14:20


Gerade habe ich mit meinem Freund telefoniert und er versteht mich auch nicht. _Was zu erwarten war_ Er fragte, ob wir wannanders reden können, wenn´s mir wieder besser geht, weil er einsah, dass er mir nicht helfen konnte. Da befiel mich ein Anflug von Panik. Aber er meinte, ich bräuchte kein schlechtes Gewissen zu haben. Wenn wir auflegten, bräuchte ich nicht den Zwang zu verspüren, ihn noch einmal anzurufen und mich für alls zu entschuldigen.

Und während der Rest noch wild umher flattert und im Wind zerrissen wird, ist ein Teil meiner Seele beruhigt, geheilt, wenigstens für eine Nacht.

 

30.9.06 00:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung